KURmäßige Behandlungen

Schmerzfrei-Wochen/-Tage

  • schmerzfrei-Wochen können bei zahlreichen Schmerzzuständen und/oder Bewegungseinschränkungen sinnvoll sein und bewirken u. U. in 4 Tagen eine signifikante Reduzierung der momentanen Beschwerden bis zu 100 %.
  • An einem schmerzfrei-Tag konzentrieren wir uns auf eine Körperregion:
  1. Nacken - Schultern - Arme - Hände oder
  2. Lendenwirbelsäule - Becken - Hüfte oder
  3. Fuß - Knie


Die schmerzfrei-Wochen bzw. -Tage sind so aufgebaut, dass Sie individuell und teils in einer Kleingruppe ebenfalls Betroffener Ihre schmerzenden Schwachstellen angehen.
Neben der individuellen Behandlung und Ihren persönlichen schmerzfrei-Übungen lernen Sie die 12 wichtigsten Engpass-Dehnungen, mit denen Sie die Grundlage dafür legen, auch dauerhaft die durch die Behandlung erreichte Beweglichkeit zu erhalten.
Zur Qualitätssicherung werden täglich über eine statistische Erhebung die Therapieerfolge kontrolliert.
Ergänzend zu den therapeutischen Anwendungen erfahren Sie während einem Vortrag v. a. zu Gelenkveränderungen, Schmerzentstehung und -vermeidung, wie Sie Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit im Alltag weiter unterstützen können.


Das Behandlungsprogramm kann auf Wunsch erweitert werden: u. a. mit Wellness-Massagen, Entspannungsverfahren, Lachyoga-Übungen und Lachyoga-Spaziergängen.

Die Vorteile
Für Patienten mit zahlreichen Schmerzzuständen und/oder Bewegungseinschränkungen ist die Teilnahme an einer schmerzfrei-Woche kostengünstiger als Einzelbehandlungen. Häufig wird auch ein verlängertes Wochenende im Rahmen eines Kurzurlaubs genutzt, um anstehenden Herausforderungen wieder leistungsfähig, erholt und kraftvoll begegnen zu können.

Kosten
Alle therapeutischen Leistungen werden entsprechend dem GebüH, dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker, für 20 Stunden im Rahmen einer schmerzfrei-Woche erfahrungsgemäß in Höhe von ca. 470,- bis 550,-€, abgerechnet. (Ein schmerzfrei-Tag, 5 Stunden Behandlungszeit, ca. 170,-€). Die exakte Höhe richtet sich nach der Art und dem Grad Ihrer Erkrankung und dem Umfang der Behandlungen.

Evtl. kommt die Abrechnung für weitere gewählte Leistungen wie Wellness-Massage, etc. hinzu.

Private Krankenkassen, Beihilfe oder private Kranken-Zusatzversicherungen übernehmen je nach gewähltem Tarif ggf. einen Teil der Behandlungskosten.

Sind Sie in einer gesetzlichen Krankenkasse, haben Sie selbst für die Kosten aufzukommen.

Um Ihre Behandlungskosten bequem und zinsgünstig in monatlichen Raten begleichen zu können, biete ich Ihnen die medipay - Patiententeilzahlung an!

Weitere Informationen und Terminanfragen werden gerne per E-Mail beantwortet.

Anmeldungen bitte per Fax oder auf dem Postweg!

nach oben